Positionen

Wir setzen unsere Positionen natürlich auch in die Tat um. Die Bibliothek am Holländischen Platz (Bild) ist beispielsweise durch unseren Einsatz nun auch sonntags geöffnet.

Wir als Juso-Hochschulgruppe Kassel & Witzenhausen verstehen uns als sozialistischer, feministischer und internationalistischer Richtungsverband. Im Zentrum unseres politischen Handels stehen die Grundwerte Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität. Als Studierendenverband konzentrieren wir uns auf die Hochschul- und Bildungspolitik. In der Überzeugung, dass die Hochschulen ein fester Bestandteil der gesamten Gesellschaft sind, verlieren wir jedoch auch die anderen Politikfelder nicht aus dem Auge. Schließlich werden beispielsweise die Bildungsinvestitionen direkt von der Wirtschafts- und Steuerpolitik beeinflusst.

Wir setzen uns für eine soziale und demokratische Hochschule ein. Sozial ist eine Hochschule, wenn sie dafür sorgt, dass alle Menschen die gleichen Chancen haben, Hochschulbildung in Anspruch zu nehmen. Demokratisch ist eine Hochschule, wenn Entscheidungen von unten nach oben getroffen werden und alle Mitglieder der Hochschule angemessen an der Entscheidungsfindung beteiligt werden.

Hochschulen dürfen unserer Meinung nach keine ökonomisch agierenden Dienstleistungsunternehmen sein, welche Bildung als kostenpflichtiges Gut begreifen. Für uns ist Bildung kein Gut, das man kaufen muss! Bildung ist für uns ein Menschenrecht, das allen Personen gleichermaßen zusteht – unabhängig vom sozialen Status, dem Geschlecht, der Herkunft oder dem Alter. Dabei soll Bildung nach unserer Auffassung nicht nur dem späteren Berufsleben, sondern auch der Entwicklung der eigenen Persönlichkeit dienen.

Als Jungsozialistinnen und Jungsozialisten sehen wir uns als Teil der deutschen und internationalen Sozialdemokratie. Wir sind daher der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands (SPD), der Sozialdemokratischen Partei Europas (SPE) und der Sozialistischen Internationalen (SI) in kritischer Solidarität verbunden. Gleichzeitig findet jedoch keinerlei Beeinflussung der Juso-Hochschulgruppe vonseiten der genannten Organisationen statt. Vielmehr versuchen wir unsere eigenen Positionen innerhalb der Sozialdemokratie mehrheitsfähig zu machen. Schließlich lassen sich viele Probleme nicht auf Hochschulebene lösen, sondern müssen auf Landes-, Bundes oder internationaler Ebene angegangen werden.

Auf den folgenden Seiten haben wir einige unserer wichtigsten Positionen zusammengefasst. Selbstverständlich können die Texte keinesfalls unsere gesamte politischen Ansichten wiedergeben. Wenn ihr also eine Frage zu einem bestimmten Thema habt, zögert nicht mit uns in Kontakt zu treten!